Jungunternehmerpreise

Die Regionalen

   Kriterien    Beschreibung    Preis
Berner Business Creation Wettbewerb  
  • Mindestens ein Teammitglied mit Wohnsitz im Kanton Bern.
  • Firma darf zum Zeitpunkt der Anmeldung nicht im Schweizerischen Handelsregister eingetragen sein (genaues Datum in den Teilnahmebedingungen)
  • Mindestens achtzehn (18) Jahre alt.
  Der «Berner Business Creation Wettbewerb» ist als ein nachhaltiger Lern- und Entwicklungsprozess konzipiert und hilft, überzeugende Geschäftsideen weiterzuentwickeln, damit am Markt erfolgreiche Geschäftsmodelle entstehen.  
  • Preisgeld in Höhe von insgesamt CHF 10'000.
  • Zugang zum Berner Entrepreneurship Ecosystem.
  • Unterstützung von Coaches und Experten.
  • Workshops für einen Erfahrungs- und Wissensaustausch.
Bodensee Innovationspreis  
  • Die Preisausschreibung richtet sich an Studierende von Fachhochschulen der Euregio Bodensee (Hochschule für angewandte Wissenschaften - Kempten; Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung HTWG Konstanz; Hochschule Ravensburg-Weingarten; Fachhochschule Vorarlberg Dornbirn; Hochschule für Angewandte Wissenschaften FHS St.Gallen; Hochschule für Technik Rapperswil HSR; Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs NTB; Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW).
  • Die Studienarbeiten müssen aus dem jeweils abgeschlossenen Studienjahr stammen und bis Mitte Februar des jeweiligen Vergabejahres abgeschlossen sein resp. kurz vor dem Abschluss stehen.
  Der «Bodensee Innovationspreis», gestiftet von der Lienhard Office Group, prämiert Studierende mit innovativen Diplom-, Bachelor- oder Masterarbeiten. Die Arbeiten sollen sich mit aktuellen Herausforderungen auseinandersetzen, neue Lösungsansätze aufzeigen und in der Praxis anwendbar sein.   Die Preissumme des «Bodensee Innovationspreises» beträgt insgesamt CHF 15'000. Dabei erhalten die Erst- bis Drittplatzierten CHF 7'500, CHF 4'500 resp. CHF 3'000.
Burgdorfer Innopreis  
  • Teilnahmeberechtigt sind Studierende der Berner Fachhochschule. Sie können sich mit ihren Master- und Bachelorarbeiten sowie ähnlichen Arbeiten und Projekten bewerben.
  • Die Projekteingabe hat über das auf der Homepage vorgesehene Formular zu erfolgen.
  Der «Burgdorfer Innopreis» vermittelt einer breiten Öffentlichkeit die Faszination des Studiums an der Berner Fachhochschule. Dafür werden in einem offenen Wettbewerb fünf Projekte von Studierenden gegeneinander abgewogen.   Die zwei von der Jury ausgezeichneten Projekte erhalten ein Preisgeld von CHF 10'000 und CHF 5'000. Zudem erhalten die drei übrigen Finalisten für die bestandene Vorselektion ein Preisgeld von je CHF 2'000.
Businessplan Wettbewerb Liechtenstein Rheintal  
  • Teilnahmeberechtigt sind Personen, die eine innovative Geschäftsidee haben, Unternehmer, die ihr Unternehmen mit einer innovativen Produkt oder Dienstleistungsidee neu ausrichten wollen oder Jungunternehmer, die einen Betrieb übernehmen wollen.
  • Die auf der Homepage genannten formalen Kriterien müssen beim Einreichen der verlangten Unterlagen erfüllt werden.
  Das KMU Zentrum Liechtenstein Rheintal veranstaltet den besagten Businessplan Wettbewerb. Im Rahmen dieses Wettbewerbs werden zusätzlich Trainings angeboten, in denen man lernt einen Businessplan zu erstellen.   Die drei von der Jury als beste beurteilten Businesspläne werden mit einem Preisgeld von CHF 12'000, CHF 8'000 und CHF 5'000 prämiert.
InnoPrix SoBa  
  • Teilnahmeberechtigt sind Privatpersonen, (Jung-)UnternehmerInnen, KMU und Fachhochschulen aus den Kantonen Solothurn, Aargau, Basel-Land und Bern.
  • Das Projekt ist sowohl aus technischer als auch aus finanzieller Perspektive in einem vernünftigen Zeitrahmen realisierbar.
  Die «Stiftung der Baloise Bank SoBa zur Förderung der solothurnischen Wirtschaft» verleiht jährlich den «InnoPrix SoBa» für innovative Projekte, die einen positiven ökonomischen Effekt auf die solothurnische Wirtschaft ausüben. Der Preis fördert Produkt- und Dienstleistungsideen im Heimmarkt der Bank.   Den Gewinnern des «InnoPrix SoBa» werden Preise in der Gesamthöhe von bis zu CHF 25'000 verliehen.
Innovationspreis der Zentralschweizer Handelskammer  
  • Unternehmen mit Sitz in den Kantonen Luzern, Uri, Schwyz, Ob- oder Nidwalden sind teilnahmeberechtigt.
  • Die eingereichten Wettbewerbsbeiträge müssen innovativ sein.
  • Sie müssen über einen wesentlichen Innovationsgrad verfügen.
  • Und sie müssen bereits erfolgreich auf dem Markt eingeführt sein.
  • Eingabe der verlangten Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsformular und zwei Fotos des Wettbewerbbeitrags).
  Der Innovationspreis der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz gilt als Wettbewerb für innovative Unternehmen. Er ist der erste, älteste und traditionsreichste Unternehmenspreis in der Zentralschweiz und wird jährlich vergeben. Mit dem Innovationspreis würdigt die IHZ herausragende Leistungen bei der Entwicklung und Gestaltung innovativer technologieorientierter und wissensbasierter Produkte, Verfahren sowie Dienstleistungen.   Der Innovationspreis ist mit CHF 10'000 dotiert. Als Ergänzung zum Innovationspreis kann die Jury ein oder mehrere Eingaben mit einem Anerkennungspreis auszeichnen.
Jungunternehmerpreis Nordwestschweiz  
  • Gründung des Unternehmens resp. Neuorganisation oder Neuausrichtung der Geschäftsfelder darf nicht länger als fünf Jahre zurückliegen.
  • Die Inhaber/-innen bzw. die Geschäftsführer/-innen müssen massgeblich finanziell am Unternehmen beteiligt sein.
  • Der Sitz des Unternehmens muss in der Nordwestschweiz sein: AG (Fricktal), BL, BS, SO (Leymental/Schwarzbubenland).
  Der «Jungunternehmerpreis Nordwestschweiz» zeichnet innovative Unternehmen aus der Region Nordwestschweiz aus. Dessen Vergabe erfolgt alle zwei Jahre - alternierend zum «SVC Unternehmerpreis».   Die verliehenen Preise helfen den Gewinnern bei der Erhöhung des regionalen Bekanntheitsgrads, beim Ausbau der wirtschaftlichen Konkurrenzfähigkeit und bei der Aufbau- und Unterstützungsarbeit.
Landwirtschaftlicher Innovationspreis des Kantons Freiburg  
  • Die für die Teilnahme erforderlichen Dokumente sind bis zu einem auf der Homepage genannten Stichtag einzureichen.
  • Der Innovationspreis ist Projekten und Leistungen vorbehalten, die vorwiegend im Kanton Freiburg verwirklicht oder entwickelt wurden.
  Mit dem «landwirtschaftlichen Innovationspreis des Kantons Freiburg» sollen Projekte und Leistungen bekannt gemacht und ausgezeichnet werden, die neu und kreativ sind. Ziel ist die wirtschaftliche Attraktivität und Konkurrenzfähigkeit der Landwirtschaft im Kanton Freiburg zu erhöhen.   Das Preisgeld besteht aus einem Barbetrag von CHF 20'000. Zusätzlich wird ein Diplom ausgestellt.
MSM Genesis Jungunternehmerpreis  
  • Das Unternehmen wird nur zum Wettbewerb zugelassen, sofern es noch über keine der folgenden zu gewinnenden Elemente verfügt: Eigene Büros, Sekretariat, Buchhaltung, Gründung, Verträge, Marken- oder Designeintrag.
  • Mindestens eine Person muss sich ab Gewinn des Preises vollzeitlich mit dem Unternehmen befassen.
  Der jährliche Jungunternehmer-Wettbewerb der MSM Group zeichnet Jungunternehmen aus, die das Potenzial haben möglichst viele und verschiedenartige Arbeitsplätze in der Region Winterthur zu schaffen und deren Geschäftsmodelle zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen.   Die zu gewinnenden Preise umfassen: Eigene Büros, Sekretariat, Buchhaltung, Gründung, Verträge, Marken- oder Designeintrag.
Prix Créateurs WKB  
  • Teilnahmeberechtigt sind Träger eines Projekts für eine Unternehmensgründung oder Träger von innovativen Geschäftsprojekten.
  • Die eingereichten Projekte dürfen seit höchstens drei Jahren existieren und müssen im Wallis entwickelt und realisiert werden können (Schaffung einer Rechtsform oder Betrieb durch ein bestehendes Unternehmen).
  • Die Projekte müssen auf technischer, kommerzieller, rechtlicher und finanzieller Ebene so weit fortgeschritten sein, dass man die Schaffung eines Unternehmens oder die Markteinführung des Produkts/der Dienstleistung in den 12 Monaten nach der Nominierung ernsthaft ins Auge fassen kann.
  • Die Bewerbungsunterlagen müssen einen Businessplan auf Französisch, Deutsch oder Englisch im Umfang von höchstens 10 A4‐Seiten (ohne Beilagen) enthalten und müssen bis zu einer auf der Homepage genannten Frist per Post oder in elektronischer Form eingereicht werden.
  Der Jungunternehmerpreis «Prix Créateurs WKB» wird traditionell im Zweijahresrythmus an besonders innovative Walliser Jungunternehmer verliehen. Das Ziel ist den Innovationsgeist und die Kreativität der Unternehmen im Wallis zu fördern.   Der Gesamtwert des Preises beträgt CHF 30'000, wobei sich dieser aus einem Beitrag in Cash, einer Coaching-Leistung und einem Werbefilm zusammensetzt.
STARTFELD Diamant  
  • Teilnahmeberechtigt sind Jungunternehmen aus der Ostschweiz, bei welchen die Gründung maximal vier Jahre zurückliegt.
  «STARTFELD Diamant» ist eine Auszeichnung der St.Galler Kantonalbank und dem Verein STARTFELD für innovative Unternehmen in der Ostschweiz und wurde im Jahr 2012 erstmals verliehen. «STARTFELD Diamant» setzt den Fokus nicht auf vergangene Geschäftserfolge, sondern konzentriert sich auf innovative Ideen und Konzepte mit grossem zukünftigen Entwicklungspotenzial.   Der Förderpreis «STARTFELD Diamant» ist mit einer Preissumme von insgesamt CHF 50'000 dotiert. Der Gewinner erhält einen Betrag von CHF 30'000 und die Zweit- bis Fünftplatzierten jeweils einen Betrag von CHF 5'000. Zusätzlich werden die ausgewählten Unternehmen während der gesamten Projektphase medial begleitet, was während der Gründungsphase von grossem Wert sein kann resp. ist.
Swiss Venture Club Unternehmerpreis  
  • Eine klassische Bewerbung zur Teilnahme am «SVC Unternehmerpreis» ist nicht möglich. Die Kandidaten werden auf dem Nominationsweg durch die regionalen Jurymitglieder ausgewählt.
  • Voraussetzungen für die Nomination sind sowohl ein Leistungsausweis, die Etablierung und die Nachhaltigkeit als auch der Innovationsgedanke und die regionale Verwurzelung.
  Der Swiss Venture Club zeichnet in sieben Wirtschafts- und drei Sprachregionen innovative Unternehmen aus, welche durch herausragende Leistungen einen wesentlichen und nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg verzeichnen. Der Preis steht für Schweizer KMU-Perlen.   Für alle Nominierten bietet der «SVC Unternehmerpreis» eine umfassende Plattform für den Wissens- und Erfahrungsaustausch, für Networking und mediale Präsenz. Der Gewinner erhält eine Siegesskulptur und er wird automatisch für den «Entrepreneur of the Year»-Wettbewerb nominiert, welcher von Ernst&Young durchgeführt wird.
Zentralschweizer Neuunternehmerpreis  
  • Zugelassen sind Unternehmen aller Branchen und Grössen mit Sitz in der Zentralschweiz, die seit 12 Monaten bestehen und nicht älter als 5 Jahre sind.
  • Die Bewerbung ist mit den ergänzenden Unterlagen (Firmenbeschrieb, Beschrieb der Unternehmensidee oder Businessplan, Handelsregisterauszug, Jahresrechnung und Budget) bis zu einem jeweils auf der Homepage genannten Stichtag einzureichen.
  Der «Zentralschweizer Neuunternehmerpreis», seit 1994 verliehen durch die Gewerbe-Treuhand, zeichnet Neuunternehmerinnen und Neuunternehmer aus, die über aussergewöhnliche Ideen, überdurchschnittliches Engagement sowie Fingerspitzengefühl verfügen.   Die Gewerbe-Treuhand honoriert den Sieger mit einem Preisgeld von CHF 10'000.
Zuger Innovationspreis  
  • Teilnahmeberechtig sind Unternehmen mit Sitz im Kanton Zug.
  Seit 1993 vergibt der Regierungsrat des Kantons Zug den «Zuger Innovationspreis». Zuger Unternehmen mit volkswirtschaftlich, sozial oder ökologisch sinnvollen und innovativen Modellen, welche neue Arbeitsplätze erschliessen bzw. bestehende Arbeitsplätze erhalten helfen, können sich für den Preis bewerben.   Die Preissumme beträgt CHF 20'000. Zusätzlich ergibt sich für den Gewinner eine hohe positive Publizität mit Signalwirkungen für den Wirtschaftsstandort Zug.
Zuger JungUnternehmer Preis  
  • Das Unternehmen wird nur zum Wettbewerb zugelassen, sofern sein Domizil im Kanton Zug ist.
  • Das Unternehmen darf nicht vor dem auf der Homepage definierten Datum gegründet worden sein. Die Idee dahinter ist, dass das Unternehmen maximal 4 Jahre alt ist.
  • Die aktive Tätigkeit auf dem Markt muss vorgewiesen werden können.
  Seit dem Jahr 2004 wird der «Zuger JungUnternehmer Preis» vom Businesspark Zug und vom Technologieforum Zug durchgeführt und verliehen. Der Förderpreis ist nicht branchengebunden.   Der Sieger des «Zuger JungUnternehmer Preises» erhält ein Preisgeld von CHF 5'000, der Zweit- resp. Drittplatzierte eines von CHF 2'000 bzw. CHF 1'000.
shadow shadow